Seite drucken Seite drucken

Home  >  Presse  >    >  Erfolgreiche Begutachtung

Erfolgreiche Begutachtung

18.10.2004

Es kann weiter – vernetzt - geforscht werden!

Das Kompetenznetz HIV/AIDS, das seit Juni 2002 vom Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMBF) gefördert wird,  hat sich als überaus erfolgreiches Fördermodell erwiesen. Im Rahmen einer zweitägigen Begutachtung durch internationale Experten wurde dem überregionalen Forscherverbund, der über einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren mit jährlich 2,5 Millionen Euro pro Jahr unterstützt werden kann, eine hervorragende Arbeit bescheinigt.

Durch das Kompetenznetz HIV/AIDS sei es gelungen, so das Resumee der Gutachter, entscheidende Fortschritte in der bundesweiten interdisziplinären Zusammenarbeit von Grundlagenforschern und klinisch tätigen HIV-Medizinern zu erzielen – beispielsweise  durch die Durchführung gemeinsamer Studien,  durch zentral angelegte Daten-  bzw. Materialbanken sowie die gemeinsame Nutzung von Serviceeinrichtungen.„Die Fördermaßnahme hat einen deutlichen Erkenntnisgewinn in der Forschung und letztlich auch eine Qualitätssteigerung in der Patientenversorgung zum Ziel“, begrüßte Prof. Dr. med. Norbert H. Brockmeyer (Klinik für Dermatologie und Allergologie der Ruhr-Universität Bochum) als Sprecher des Kompetenznetzes HIV/AIDS, das positive Votum der Gutachter.

Derzeit fördert das BMBF 17 Kompetenznetze zu Erkrankungen, die durch großes Leid für die Patienten und durch hohe Kosten für das Gesundheitssystem gekennzeichnet sind, und stellt dafür rund 176 Millionen Euro zur Verfügung.

Als PDF-Datei zur Ansicht und als Download:

Eilmeldung 18.10.2004


Seite erstellt am 18.10.2004
Letzte Aktualisierung am 01.11.2016

Top Top