Seite drucken Seite drucken

Home  >  Presse  >    >  Neues Angebot für Patienten: Newsletter der Deutschen AIDS-Hilfe zum Kompetenznetz HIV/AIDS

Neues Angebot für Patienten: Newsletter der Deutschen AIDS-Hilfe zum Kompetenznetz HIV/AIDS

08.11.2006

„KompL@t“ berichtet mehrmals jährlich über aktuelle Projekte und Ergebnisse des Forschungsverbundes

Mehr als 13.500 HIV/AIDS-Patienten in rund 53 Arztpraxen und Kliniken nehmen inzwischen am zentralen Projekt des Kompetenznetzes HIV/AIDS teil: der so genannten Patientenkohorte. In ihr werden Daten zur HIV-Infektion, zum Krankheitsverlauf und zur Therapie gesammelt, um damit unterschiedliche wissenschaftliche Forschungsfragen beantworten zu können.

Das Interesse der teilnehmenden Patienten zum aktuellen Stand des Projekts und ersten Ergebnissen der Datenauswertungen ist groß. Aus diesem Grund startet der Forschungsverbund in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen-AIDS-Hilfe den neuen Newsletter KompL@t. Aktuell und verständlich berichtet KompL@t über Forschungsergebnisse und Projekte im Kompetenznetz HIV/AIDS. Der Newsletter richtet sich speziell an Teilnehmende der Patientenkohorte sowie an AIDS-Hilfe-Multiplikatoren (Berater/innen und  Betreuer/innen) und interessierte Nichtmediziner. Geplant ist eine vierteljährliche Erscheinungsweise. Damit ergänzt das Kompetenznetz sein bestehendes Informationsangebot, zu dem unter anderem bereits ein regelmäßiger Newsletter gehört, der sich vor allem an die beteiligten Wissenschaftler und die interessierte Öffentlichkeit richtet.

Die Themen der ersten Ausgabe von KompL@t sind:

  • „Eine Fortführung der Kohorte ist für uns ein zentrales Anliegen“
    Interview mit Prof. Dr. N.H. Brockmeyer, Sprecher des Kompetenznetzes HIV/AIDS
  • HIV-Demenz: Vorbeugung durch gezielte antiretrovirale Therapie?
  • Das Kompetenznetz als Partner in der HIV-Prävention
  • Frauen und HIV: Forschungsprojekte im Kompetenznetz

KompL@t kann über die Website der Kompetenznetzes www.kompetenznetz-hiv.de abonniert oder einzeln als PDF-Datei herunter geladen werden.

Weitere Informationen: 
Prof. Dr. N.H. Brockmeyer
Vorsitzender der Deutschen AIDS-Gesellschaft e.V. (DAIG)
Sprecher Kompetenznetz HIV/AIDS
Klinik für Dermatologie und Allergologie der Ruhr-Universität
Gudrunstr. 56
44791 Bochum
Tel.: 0234-509 3471, 74
Fax: 0234-509 3472, 75

Steffen Taubert
Koordinator des Aidshilfenetzwerkes im Kompetenznetz HIV/AIDS
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.
Dieffenbachstr. 33
10967 Berlin
Tel.: 030-69 00 87 0
Fax: 030-69 00 87 42

Als PDF-Datei zur Ansicht und als Download:

Pressemitteilung (PDF, 70 KB)


Seite erstellt am 20.11.2006
Letzte Aktualisierung am 01.11.2016

Top Top